Berichte: 1. Damen erkämpft 7:7 in Burgstetten

erstellt am: 25.02.2020

Damen

Oberliga TTV Burgstetten 1- Damen 1 7:7

Ein fast vierstündiges hart umkämpftes Match lieferte sich unsere erste Damenmannschaft bei den um einen Punkt besser stehenden Gastgeberinnen. Die Eingangsdoppel verliefen ausgeglichen dank des 5-Satz-Sieges von Ott/Thome. Auch im ersten Einzeldurchgang konnte kein Team einen Vorsprung erarbeiten. Hier sorgten Ott und Moch für die nötigen Siege. Danach konnten allerdings Ott, Berger und Thome durch drei starke Einzelsiege Ketsch mit 6:3 in Führung bringen. Aber Burgstetten konterte im Gegenzug mit 4 Einzelsiegen in Folge, so dass Berger im letzten Spiel des Tages die schwere Aufgabe zukam einen wichtigen Punkt für Ketsch zu retten. Dies gelang ihr mit Kampfgeist und Nervenstärke im Entscheidungssatz.

 

 

Weitere Ergebnisse

Bezirksklasse SG Wiesenbach/Neckarsteinach – Damen 4 6:4

Kreisklasse D Herren 6 – SG Wiesloch/ Bammental 4:6

Bezirksliga SG Heidelberg-Neuenheim 2 – Damen 3 10:0

Kreisklasse C TTC Wiesloch-Baiertal 5 – Herren 5 4:6

Verbandsliga SpVgg Hainstadt 1 – Jungen 18 1 8:1

Bezirksliga DJK St. Pius 1 – Herren 3 9:4

 

 

Vorschau

Badenliga
Sa., 29.2.18.30h Schulturnhalle Herren 1 – TTC Odenheim 1
So., 1.3. 14.00h TTC Mühlhausen 1 – Herren 1        

Im Abstiegskampf steht unserer ersten Herrenauswahl ein Doppelspielwochenende bevor. Zuerst geht es zum Tabellenzweiten, der auch noch Aufstiegsambitionen hat. Wenn Ketsch komplett antreten kann, könnte mit dem möglichen Heimvorteil im Rücken ein Spiel auf Augenhöhe möglich werden. „Es wird aber auf jeden Fall ein sehr schweres Spiel werden“, so die Einschätzung von Robin Maier. Tags daraus geht es zum Vierten der Badenliga. Die Gastgeber sind auf den ersten drei Positionen stark besetzt und konnten in der Vorrunde klar gewinnen. Trotzdem ist Ketsch mit der Verstärkung zur Rückrunde nicht chancenlos.

 

Verbandsklasse Sa., 29.2.16.30h SG Dielheim/ Mühlhausen – Damen 2

Kommendes Wochenende reist unsere Damen-Reserve als Tabellensechster zu den drei Plätzen besser platzierten Gastgebern. In der Vorrunde gab es ein heiß umkämpftes Remis. Auch dieses Mal dürfte ein spannender Kampf erwartet werden, bei dem viel von der Tagesform und der Nervenstärke abhängen wird.