News

erstellt am: 18.02.2020

Berichte: 2. Herren mit Kantersieg

Herren

Badenliga DJK Offenburg 1 – Herren 1 9:7
Gegen den Tabellenführer hatte unsere wiedererstarkte Erste Herren eine unerwartete Chance auf einen Punktgewinn, die allerdings leider nicht genutzt werden konnte. In einem hochklassigen Spiel ging Ketsch in den Eingangsdoppeln mit 2:1 in Führung, da Krieger/Maier ungefährdet und Pastler/Berlinghof einen knappen Fünfsatzsieg erringen konnten. Danach machte sich allerdings die Klasse des gastgebenden vorderen Paarkreuzes bemerkbar, so dass Offenburg mit einem Zähler in Vorhand gehen konnte. Im mittleren und hinteren Paarkreuz konnten Berlinghof und Maier jeweils sicher gewinnen. Somit wurde der Anschluss gehalten. Im 2. Durchgang gelang Krieger das Kunststück die gegnerische Nr. 1, Möhler 3 :1 zu bezwingen, während Berger denkbar knapp an Schwarz scheiterte. Als das mittlere Paarkreuz zum Teil knapp verloren wurde, stand es 5:8. Mit großem Kampfgeist kamen unsere Enderlespieler durch Siege von Maier und Pastler auf 7:8 heran, sodass das Schlussdoppel die Entscheidung bringen musste. In einem fantastischen Spiel gingen Krieger/Maier mit 2:1 in Führung und hatten den Sieg in der Verlängerung des 4. Satzes schon fast in der Hand. Aber der Satz ging knapp verloren, wie auch der 5. Durchgang. Das Team hat stark gekämpft und „ein Punktgewinn wäre durchaus verdient gewesen“, meint Robin Maier nach dem Spiel.

 

Verbandsklasse TTV Heidelberg 2 – Herren 2 0:9
Ihrer Favoritenrolle gerecht wurde unsere Zweite Herren gegen die auf dem Relegationsplatz um den Abstieg stehenden Gastgeber. Das Ergebnis der zweistündigen Partie fiel allerdings überraschend hoch aus. In der Aufstellung Stauber, Pogostkin, Teamchef Nagurski, Wehland sowie den Nachwuchstalenten Wollenweber und Rehn hatte unser Team wenig Probleme. Lediglich das Doppel Wollenweber/Rehn und Nagurski in seinem Einzel mussten in die Entscheidungssätze, die aber alle unseren Gunsten ausgingen.

 

 

Weitere Ergebnisse

Kreisklasse C Herren 5 – TTC St.Leon-Rot 2:8

Kreisliga TTG Walldorf 3 – Jugend 18 2 1:9

Kreisklasse D TSG Rohrbach 3 – Herren 6 8:2

Bezirksklasse SG Dielheim/ Mühlhausen 3 – Damen 4 1:9

Verbandsliga TTC Weinheim – Jugend 18 1 8:5

Kreisliga DJK Dossenheim 2 – Jugend 13 5:5

Bezirksklasse Herren 4 – TSG Heidelberg 9:6

Bezirksliga Herren 3 -TTC Reilingen 9:5

 

 

Vorschau

Oberliga Sa.,22.2. 19:00 TTV Burgstetten 1- Damen 1

Ein wichtiges Auswärtsspiel steht unseren Damen ins Haus. Die Gastgeber stehen nur einen Punkt besser auf dem 8. Tabellenplatz. In der Hinrunde hat Ketsch 8:4 gewonnen.“ Wir wollen diese zwei Punkte unbedingt holen, denn sie sind wichtig, um vom Relegationsplatz weg zu kommen. Wir erwarten ein spannendes und knappes Spiel auf Augenhöhe“, sagt Lisa Prautzsch vor dem Spiel.

erstellt am: 10.02.2020

Berichte: 2. Damen mit zwei Siegen

Damen

Verbandsklasse
TSV Viernheim – Damen 2 4:8
Damen 2 – TTC Heddesheim 1 8:3

Durch ein äußerst erfolgreiches Doppelspiel-Wochenende konnten unsere Zweite Damen ihren Platz im Mittelfeld der Verbandsklasse absichern. Zuerst ging es vergangenen Freitag zum direkten Verfolger in der Tabelle. Die Eingangsdoppel verliefen ausgeglichen. Burkhardt/Maurer hatten mit ihren Gegnern keine Mühe, während Hauck/Klumb sich alles gaben und das gastgebende Einserdoppel im 5. Satz doch nicht bezwingen konnten. Bemerkenswert war zusätzlich der 2. Satz in dem Spiel, der wie in alten Zeiten 25:23 für Ketsch ausging. Im vorderen Paarkreuz sorgte Maurer mit einem sicheren 3:0 dafür, dass das Match ausgeglichen blieb. Danach zog Ketsch durch Siege von Klumb, Hauck, Maurer und Burkardt auf 2:6. Nachdem Klumb auch ihr 2. Einzel sicher gewonnen hatte, konnte Hauck dann den Siegpunkt einfahren.

 

Das Heimspiel gegen den Tabellenletzten wurde zu einer verhältnismäßig klaren Angelegenheit für Ketsch in der Aufstellung Burkhardt, Hauck, Pitz und Sturm. Auch hier verliefen die Eingangsdoppel und das erste vordere Paarkreuz ausgeglichen. Danach machte sich aber die spielerische Überlegenheit der Gastgeberinnen klar bemerkbar. Stark spielte dabei Elena Pitz auf, die alle drei Einzel für sich entscheiden konnte, darunter auch gegen die Nr.1 der Gäste. Die weiteren Punkte steuerten bei Burkhardt/Hauck, Burkhardt, Sturm (2) und Hauck.

 

 

Herren

Badenliga SpVgg Ottenau 1 – Herren 1 1:9 

Mit einem unerwartet fulminanten Auswärtssieg gegen den Tabellensechsten konnte unsere Erste Herren weiteren Boden gutmachen, um sich aus dem Abstiegsstrudel zu befreien. Der Hauptgrund lag sicherlich darin, dass unser Team in der bestmöglichen Aufstellung gegen die im Übrigen weitestgehend komplett stehenden Gastgeber antreten konnte. Die Höhe des Ergebnisses soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Begegnung phasenweise sehr knapp verlief: 4 der 10 Spiele wurden erst im 5. Satz, aber alle zugunsten der Enderlespieler entschieden, was  für ein solides Selbstvertrauen spricht. Das erste knappe Match lieferten Berger/Hartmann gegen das Einserdoppel Wetzel/Mai. Dieser überraschende Sieg war der Grundstein dafür, dass es nach den Doppeln bereits 0:3 stand. Im vorderen Paarkreuz musste Berger den Ehrenpunkt für die Gastgeber abgeben, als er 1:3 gegen den Spitzenspieler von Ottenau unterlag. Danach ließen die Gäste nichts mehr anbrennen und zogen durch Siege von Krieger, Hartmann, Berlinghof, Maier und Pastler auf 1:8 davon. Im letzten Spiel des Tages kam es zu einem hochklassigen Schlagabtausch zwischen Krieger und Mai, bei dem 4 der 5 Sätze erst in der Verlängerung entschieden werden konnte. „Letztlich zeigte die komplette Mannschaft eine überragende Leistung“, so das Urteil von Robin Maier.

 

 

Weitere Ergebnisse

Kreisliga Jungen 15 – TV Schwetzingen 1 10:0 na

Kreisliga Jungen 18 2 – TTC Hockenheim 1 8:2

Bezirksliga Herren 3 – TTC Weinheim 3 9:4

Bezirksklasse TTG Walldorf 2 – Herren 4 9:2

 

 

Vorschau

Badenliga So.,16.2. 14.00h DJK Offenburg – Herren 1

Am Sonntag geht es zum Tabellenführer. „Gegen die Offenburger wird es wohl selbst in kompletter Aufstellung eine Herausforderung Punkte zu holen. Doch in der aktuellen Form ist alles möglich“, lautet der zuversichtliche Ausblick von Robin Maier.

 

 

Verbandsklasse So.,16.2. 12:00h TTV Heidelberg 2 – Herren 2

Als nächstes erwartet uns ein Gegner, der zurzeit auf dem Relegationsplatz um den Abstieg steht. „Das wird das nächste wichtige Spiel, aus dem wir unbedingt 2 Punkte mitnehmen wollen. Erfahrungsgemäß ist Heidelberg aber immer sehr ausgeglichen aufgestellt, sodass in keinem Paarkreuz Selbstläufer erwartet werden dürfen. Wenn wir die Leistung abrufen können, die wir gegen Käfertal 2 gezeigt haben, bin ich aber guter Dinge“, gibt sich Roman Nagurski optimistisch.

erstellt am: 07.02.2020

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung

Am Donnerstag, den 05. März 2020, findet um 19:00 Uhr in der Gaststätte Goldenes Lamm, Schwetzinger Straße 48, Ketsch (Nebensaal), die jährliche Mitgliederversammlung des 1.TTC Ketsch e.V. statt. Neben den Berichten zu den einzelnen Ressorts stehen dieses Jahr wieder verschiedene Neuwahlen an.

 

Daneben steht die Neufassung unserer Vereinssatzung zur Abstimmung. Diese erhalten alle Mitglieder per E-Mail-Verteiler. Ein Exemplar liegt zur Einsichtnahme in der Halle am „Weißen Brett“ in der Sporthalle, Schwetzinger Straße, Ketsch, aus.

 

Anträge zur Tagesordnung sind bis Mittwoch, den 15. Februar 2020, bei der Geschäftsstelle des 1.TTC Ketsch e.V. (Thomas Baro, Lilienweg 22, 68775 Ketsch, e-mail: thomas.baro@arcor.de) einzureichen.

 

 

Tagesordnung

1. Begrüßung
2. Gedenken an verstorbene Mitglieder
3. Ehrungen
4. Berichte
– 1. Vorsitzender
– 2. Vorsitzender
– Sportwart Herren
– Sportwart Damen
– Jugendleitung
– Vergnügungsausschuss
– Kassenwart
– Kassenrevisoren
5. Beschlussfassung über Satzungsneufassung
6. Entlastung des Vorstandes
7. Bestätigung der Jugendversammlung
8. Neuwahlen
9. Anträge und Verschiedenes

erstellt am: 04.02.2020

Berichte: Wichtiger Sieg für 1. Damen

Damen

Oberliga Damen 1 – TTC Frickenhausen 8:4 

Ketschs Erste Damen konnte sich durch einen Heimsieg gegen das Schlusslicht der Tabelle etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Zunächst verlief die Partie auf Augenhöhe bis zur Mitte des zweiten Einzeldurchganges. Neben einem Eingangsdoppel durch Berger/Moch konnten jeweils einmal Berger, Thome und Simon punkten, so dass es 4:4 stand. Danach konnten die Gäste allerdings nicht mehr mithalten. Die sehr nervenstark aufspielende Thome steuerte nochmals 2 Siege bei. Ehinger konnte einen weiteren Punkt beitragen. Schließlich machte Berger in einem dramatischen 5 Satz-Spiel den Sack zu.

Ketsch hat sich nunmehr auf den 7. Tabellenplatz verbessert, allerdings punktgleich mit dem auf dem Relegationsplatz direkt dahinterstehenden TTC Singen.

 

Verbandsklasse TTC St. Ilgen – Damen 2 0:8
Gegner nicht angetreten

 

 

Herren

Badenliga Herren 1 – TSV Karlsdorf 1 9:5
Mit einem sehr wichtigen Heimsieg gegen den Abstieg startete unsere 1. Herrenmannschaft in die Rückrunde gegen die im Mittelfeld platzierten Gäste. Ausschlaggebend waren das Debüt von Stefan Berlinghof und die Rückkehr von Alexander Krieger nach seiner Vorrundenpause. Allerdings begann das Spiel mit 1:2 nach Doppeln nicht wie erwartet. Lediglich Krieger/Berger punkteten. In den Einzeln konnten die Enderlespieler den Ein-Punkte-Rückstand erst einmal nur halten und zwar durch Siege der starken Krieger und Berlinghof. Die Vorentscheidung viel im hinteren Paarkreuz, als Maier souverän 3:0 gegen Mannshardt und Pastler durch die verletzungsbedingte Aufgabe von Reinhard Ketsch mit einem Punkt in Vorhand brachten. Mit Superleistungen gewannen Krieger das Spitzeneinzel gegen Stusek sowie Berger gegen Müller im zweiten Durchgang. Die restlichen Punkte holten Müller mit starkem Spiel gegen Philipp und Maier kampflos gegen den verletzten Reinhard. Somit hat Ketsch sich jetzt auf den Relegationsplatz vorgearbeitet, mit 3 Punkten Rückstand auf den Tabellensiebten Niklashausen.

 

Verbandsklasse Herren 2 – DJK Käfertal 2 9:1

Einen klaren Heimsieg landete unsere Zweite gegen den Tabellenvorletzten. Die Höhe des Ergebnisses spiegelt jedoch nicht den Spielverlauf korrekt wider, wurden doch sechs der zehn Spiele erst im 5. Satz entschieden; so auch bereits in den Eingangsdoppeln. Sie wurden zwar alle drei gewonnen, aber Stauber/Pogostkin und Wehland/Nagurski mussten in die Entscheidungssätze, die sie nur knapp zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Ähnlich begannen auch die Einzelbegegnungen, als Pogostkin und Stauber erst jeweils im 5. Satz siegen konnten. Danach unterlag Wehland in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Beim Zwischenstand von 5:1 war der Widerstand der Gäste gebrochen, Ketsch zog auf 7:1 davon durch klare Siege von Nagurski und Wollenweber. Im Anschluss lieferte Rehn einen Krimi gegen Biller, der erst im letzten Satz in der Verlängerung für Ketsch entschieden wurde. Den Schlusspunkt setzte Pogostkin gegen Rebsam. „Das Quäntchen Glück war diesmal auf unserer Seite. Die tolle Zuschauerkulisse, bedingt durch das zeitgleich laufende Heimspiel unserer 1. Herren hat uns in den entscheidenden Momenten ohne Zweifel zum Sieg gepuscht“, bedankt sich Roman Nagurski bei den Fans des TTC.

 

Weitere Ergebnisse

Bezirksklasse SG Birkenau- Hemsbach 2 – Damen 4 9:1

Kreisklasse D Herren 6- DFK Dossenheim 4 9:1

Kreisklasse C TV Schwetzingen 2 – Herren 5 7:3

Damen A Pokal: Damen 2 – SG Heidelberg-Neuenheim 1 1:4

Kreisliga Jungen 13 – TSG Ziegelhausen 1 7:3

Kreisliga TTG Walldorf 2 – Jungen 18 2 4:6

Verbandsliga TTC Weingarten 1 – Jungen 18 1 8:0 na

Kreisliga TTV Mühlhausen 1 – Jungen 15 1 5:5

Bezirksklasse TTC Hirschhorn 1 – Herren 4 9:4

 

 

Vorschau

Badenliga So., 9.2. 14:00h SpVgg Ottenau 1 – Herren 1 

Als nächstes geht es für unsere Erste zum Tabellensechsten, gegen den in der Vorrunde einer der beiden Siege gelang, besonders weil diese ersatzgeschwächt angetreten waren. „Auswärts wird es schwer, vor allem wenn sie komplett antreten“, lautet die Einschätzung von Robin Maier. „Ein Sieg ist möglich vor allem, vor dem Hintergrund der 4:9 – Niederlage von Ottenau gegen Karlsdorf am vergangenen Wochenende. Auch für dieses 2. Spiel dürfte es ausschlaggebend sein, dass Ketsch in stärkster Besetzung antreten kann.

 

Verbandsklasse  

Fr., 7.2. 20:00h TSV Viernheim – Damen 2

So., 9.2. 14:00h Damen 2 -TTC Heddesheim 1

Ein Doppelspielwochenende steht unserer 2. Damen ins Haus. Beide Spiele sind von großer Bedeutung, gilt es doch den Relegationsplatz um den Abstieg hinter sich zu lassen. Zuerst geht es nach Viernheim, das 2 Punkte besser platziert ist. In der Vorrunde kassierte man eine 5:9 Heimniederlage, aber je nach dem wie stark unsere Damen aufgestellt sein wird, erscheint ein Punktgewinn durchaus möglich. Am Sonntag reist dann Heddesheim an, gegen die in der Vorrunde ein 8:3 Erfolg verbucht werden konnte. Wenn die Gäste allerdings mit Gottschaller anreisen, die 200 TTR Punkte besser ist als der Rest der Mannschaft, könnte es jedoch eng werden für die Gastgeber.