News

erstellt am: 08.12.2018

Einladung zur Weihnachtsfeier am 21.12.

Liebe Mitglieder,

 

wir laden euch auch dieses Jahr wieder ganz herzlich zur Weihnachtsfeier des 1.TTC Ketsch am Freitag 21.12.2018 in die Schulturnhalle der Alten Schule ein. Los geht es um 19:00 Uhr. In der Halle steht von Anfang an wieder der Spaß an der großen Platte im Vordergrund (an 3-4 Tischen kann auch noch trainiert werden). Für alle, die es gemütlicher angehen möchten, wird es im Vorraum der Halle in etwas ruhigerer Atmosphäre die Gelegenheit geben, Glühwein und andere Getränke, Gebäck und wieder echte Burger zu genießen.

Auch wenn wir für dieses Jahr ein anderes kulinarisches Higlight geplant hatten, haben wir uns dem vielfachen Wunsch gebeugt und wieder den original Burger Foodtruck engagiert. Der Foodtruck wird uns mit ganz besonderen, frischen Hamburger und Pommes in verschiedenen Variationen versorgen. Hier der Link zum Appetit anregen: Pretty Burger 

 

Wir würden uns freuen, wenn wieder möglichst viele Mitglieder und insbesondere natürlich auch die Eltern und Geschwister unsere Schüler- und Jugend-Spieler zur diesjährigen Feier kommen würden.

Zur besseren Planbarkeit bitten wir euch uns eine kurze Info per E-Mail bis 19.12.2018 zukommen zu lassen, wer zur Feier kommen wird.

 

Bitte auf folgende E-Mail-Adresse senden: sturm-schwarz@gmx.de

 

Wir freuen uns auf Euch!

  

Grüße

Clemens Wollenweber              Udo Sturm

erstellt am: 04.12.2018

Berichte: 2. Herren spielt abermals stark auf

Damen

Oberliga: Damen 1 – TTC Singen 1 5:8
Die Vorrunde beendete die 1. Damen gegen den Tabellensiebten. Nach verheißungsvollem Start, bei dem sowohl Berger/Prautzsch gegen Pflieninger/Schödel mit 3:1 und Thome/Reinbold gegen Hafner/Bork mit 3:0 gewinnen konnten, lief es in den Einzeln nicht mehr so rund. Berger konnte gegen die Noppenspielerin Schödel einen klaren Sieg einfahren, während sich Thome gegen die gegnerische Spitzenspielerin in drei Sätzen geschlagen geben musste. Reinbold konnte der stark und sicher aufspielenden Bork nicht viel entgegensetzen. Dafür konnte sich Lisa Prautzsch in einem spannenden Spiel im fünften Satz gegen Hafner durchsetzen. Diese 4:2 Führung konnte jedoch leider nicht verteidigt werden. Ketsch verlor die komplette zweite Einzelrunde relativ deutlich. Lediglich Berger konnte noch einmal einen klaren 3:0 Sieg gegen Hafner einfahren. Zum Abschluss spielte Thome gegen die bisher ungeschlagene Bork ein super Spiel, hatte aber trotz einer 2:1 Satzführung das Glück nicht mehr auf ihrer Seite, als sie die beiden letzten Sätze jeweils knapp abgeben musste. „Schade, dass Kathrin sich im letzten Spiel im Entscheidungssatz geschlagen geben musste, sonst wäre ein Unentschieden drin gewesen. Trotzdem haben wir eine super Vorrunde gespielt, mit der wir so nie gerechnet hatten. Wir sind mit der Platzierung als Tabellendritte sehr zufrieden.“ meinte Prautzsch.

 

 

Herren

Badenliga: Herren 1 – SV Niklashausen 1 4:9
Vor heimischem Publikum unterlagen die Ketscher dem Tabellennachbarn. Dabei hatten die Gastgeber den besseren Start erwischt, als sie die Eingangsdoppel mit 2:1 für sich entscheiden konnten. Doch die Gäste holten gleich zu Beginn der Einzelrunde das vordere Paarkreuz mit sicheren Siegen durch Bereziuk und vor allem durch Spitzenspieler Malcherek. In der Mitte sorgte Müller erst einmal dafür, dass der Anschluss nicht verloren ging, als er einmal mehr im 5. Satz gewann. Er hat nun eine sehr starke Bilanz von 11:3. Hinten kam es ebenfalls zur Punkteteilung, nachdem Hartmann souverän gegen Anderlik gesiegt hatte. Doch danach verließ die Gastgeber das Glück, denn 2 der 4 restlichen Spiele gingen knapp im 5. Satz an die Gäste. Mannschaftsführer Berger meinte: „Alles in allem ist das Ergebnis zu deutlich ausgefallen. Bis zum 4:5 waren wir voll dabei. Am Ende fehlte uns dann vielleicht das nötige Glück, die knappen Sätze heim zu bringen.“

 

Verbandsklasse: BJC Buchen 1 – Herren 2 5:9
Das Auswärtsspiel verlief mit einigen Überraschungen sehr erfolgreich! „Es war klar, dass es knapp werden wird, und mit einem Sieg hatten wir nicht unbedingt gerechnet“ so Nagurski. Die 2:1 Führung aus den Doppeln war ein guter Start. Spielentscheidend waren die 3 Punkte aus dem vorderen Paarkreuz, von denen 2 Teamchef Nagurski mit bester Tagesform beisteuerte. Aber auch Pastler zeigte Topform, als er sein 2. Einzel knapp im 5. Satz gewann. Erfreulich auch Max Wollenweber, der beide Punkte zum Teil mit sehr knappen Satzsiegen holte. Schütze und „Ersatzbank“ Stauber holten die restlichen Punkte. „Dies ist ein wichtiger Sieg, der uns auf Platz zwei für den Winter schielen lässt,“ so das Resümee des Mannschaftsführers.

 

Weitere Ergebnisse
Kreisklasse D Herren 7 – TV Mauer 5 8:2

Kreisklasse C RSV Leimen 2 – Herren 6 7:3

Kreisliga SV Waldhilsbach 2 – Jugend 3 4:8

Bezirksliga SG Heidelberg-Neuenheim 1 – Damen 3 10:0

Kreisliga TTC St. Ilgen 1 – Herren 5 9:0

Verbandsliga TTV Ettlingen 1 – Jungen 1 6:8

Verbandsklasse SG Heidelberg-Neuenheim 1- Jungen 2 7:7

Kreisliga Schulturnhalle Herren 4 – TTC Hockenheim 4 7:9

Bezirksliga TTV Heidelberg 2 – Herren 3 9:7

 

 

Vorschau

Badenliga
Samstag, 8.12. 18:00h Schulturnhalle Herren 1 – TTG Kleinsteinbach/
Singen
Sonntag, 9.12.15:00h TTSF Hohberg 2 – Herren 1
Mit einem Doppelspielwochenende verabschiedet sich die 1. Herren in die Winterpause. Zuerst kommt der Tabellenführer und Aufstiegsfavorit. Die Gäste sind mit Ketsch letztes Jahr aus der Oberliga abgestiegen und haben mit Boro einen Spieler nachgemeldet, der sie noch stärker macht, als sie vorher schon waren. Sie haben auch gegen den Mitfavoriten Hohberg gewonnen. Tags darauf geht es dann zur 2. Mannschaft von Hohberg, die den vorletzten Platz belegt und bisher nur gegen das Schlusslicht Auggen gewonnen hat. Die Mannschaft ist sehr jung und hat noch einiges an Potenzial. „Wir werden sie nicht unterschätzen und hoffen, im letzten Spiel der Vorrunde noch einmal einen Erfolg verbuchen zu können,“ lautet Bergers Ausblick.

 

Verbandsklasse Samstag, 8.12. 15:00h DJK Vogelstang 1 – Herren 2
Zum Vorrundenende geht man leicht favorisiert an die gegnerischen Platten. „Vor allem von 1-4 stehen die Gastgeber stark. Wenn wir da punkten, können wir gewinnen,“ so Nagurskis Einschätzung.

 

Verbandsklasse Sonntag, 9.12. 14:00h Schulturnhalle Damen 2 – TSV Viernheim 1
Zum Vorrundenabschluss empfängt der Tabellensechste die zwei Ränge besser platzierten Gäste. Beim Relegationsspiel Ende April konnte Ketsch noch einen 8:5 Erfolg feiern. Sollten beide Mannschaften vollzählig antreten, erwarten wir bei in etwa gleichen TTR Wertungen ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. „Wir hoffen den Sieg dieses Mal mit dem Heimvorteil wiederholen zu können. Wir geben alles für zwei weitere Punkte in der Liga.“ verspricht Klumb.